Donnerstag, 28. Juni 2012

Marillenmarmelade mit Rum und Kokos

Momentan bin ich ziemlich mit Ernten beschäftigt. Weichseln, Marillen, Himbeeren, Ribiseln, Jostabeeren und Ogrosln warten noch darauf, gepflückt zu werden.

Bei den Ribiseln und Himbeeren helfen ja schon unsere lieben Entchen mit (hält sich aber in Grenzen), auch die Erdbeeren und Weichseln lassen sie sich schmecken, der Rest hängt für sie aber zu hoch. ;-)

Gestern hab ich begonnen, die Marillen zu verarbeiten. Ein Teil ist dann wieder im Dörrer gelandet, es gibt köstlichen Marillenkuchen mit Enteneiern - es gibt nix besseres! - und der Rest, den ich aufgeklaubt habe, der landete im Marmeladentopf.

ca. 6 kg Marillen
4 Pkg Geliermittel 3:1
3 kg Zucker
2 Tassen Kokosraspel
1/8l 80% Rum

Dann gings - wieder mal nicht nach Anleitung auf der Packung - los. Den Zucker hab ich mit dem Geliermittel gemischt, zu Marillen dazu gegeben und langsam gekocht. Nach einer Weile kamen die Kokosflocken dazu. Als die Masse nach einer Gelierprobe fest genug war, hab ich den Rum dazugegeben und nochmals kurz aufkochen lassen. Das brodelt dann ganz schön. Dann kam das ganze in Gläser und fertig!

Die ersten Kostproben gab's heute zum Frühstück. Mjammi! :-)

http://www.use-roses.com

Montag, 25. Juni 2012

Österreichs grösste Straßengalerie

Österreichs größte Straßengalerie hat dieses Wochenende in Neunkirchen am Hauptplatz stattgefunden und wir waren dabei.

Mitten im schönen Altstadtkern zeigten 390 Aussteller ihre Werke. Als wir zum Aufbauen ankamen regnete es etwas, aber schon nach kurzer Zeit hatten wir gutes Wetter.

Außer den ausgesprochen netten Standnachbarn hatten wir obendrein noch eine Riesenportion Glück.

Ein Standler hatte nämlich spontan abgesagt und so teilten wir uns mit unserer Standnachbarin den Platz auf und konnten auf diesem Platz mit Kindern und jedem, der sonst noch wollte, mit Ton kleine Werke gestalten.

Eingeleitet wurde der Markt nach einer Ansprache durch eine Blasmusikkapelle, die gute Stimmung brachte. Am Nachmittag und dem darauffolgenden Tag begleiteten uns Trommelrhythmen.

Und so standen wir beschwingt an unserem Stand.

Ein schönes Wochenende mit vielen neuen Eindrücken, netten Gesprächen und wieder neuen Erfahrungen liegt hinter uns. :-)

http://www.use-roses.com

Donnerstag, 21. Juni 2012

Neues aus dem Atelier

Hier sind wieder ein paar neue Stücke vom letzten Brand. Diesmal habe ich zwei große Pflanzgefäße für draussen aus weißem und roten Ton geformt. Überzogen sind sie mit Aschenglasur und etwas Kupferoxid.


Der Ring im Elefantenohr des ersten Vasengefäßes ist beweglich - eine kleine Spielerei. Die dritte Vase ist ein Gefäß, dass ich aus sehr nassen Tonteilen geformt habe.
 

Hier habe ich wieder zwei Gefäße aus meiner "gefährlichen" Zahnserie produziert, da die meisten aus ihr schon einen neuen Besitzer gefunden haben.
 

Auch ein paar neue Insektenhotels sind wieder entstanden:
   

http://www.use-roses.com

Blüten und Früchte des Monats - Juni



Montag, 18. Juni 2012

Weichselsaft

Heute ist Weichselsaft machen dran. 

Die Früchte entkerne ich, dann koche ich sie mit etwas Wasser auf. 

Anschließend püriere ich die Weichseln mit der "flotten Lotte" durch ein feines Sieb, füge Zucker in ausreichender Menge für einen Dicksaft und etwas Zitronensäure zu, und koche den Saft nochmals sieben Minuten. 

Dann fülle ich ihn in gut verschließbare Flaschen. 

Mein persönlicher Lieblingssaft!

http://www.use-roses.com 

Sonntag, 17. Juni 2012

Naturgartenfest Laxenburg

Heute haben wir uns einen arbeitsfreien Nachmittag im Schlosspark in Laxenburg gegönnt.

Dort fand dieses Wochenende ein Naturgartenfest mit allerlei Programmpunkten und ein Regionalmarkt statt.



Basteln, spielen, beobachten und ausruhen.

Stände mit allerlei guten Sachen wie Honig, Käse und Pflanzen durchstöbern und es sich mal wieder so richtig gut gehen lassen.

Eine lustige Musikergruppe, die ausschließlich auf Gartenutensilien wie Gießkanne, Scheibtruhe, Laubbesen und dergleichen spielte, war auch da.

Ein schöner, sonniger Nachmittag!

Samstag, 16. Juni 2012

Ich mag es einfach ...

... immer wieder etwas Farbe in den Alltag zu bringen. Es gibt so viele einfache Dinge, die das Leben schöner und bunter werden lassen.

Gemüsereis mit Goldoregano, Rosenblütenblättern und Borretschblüten

Mahlzeit :-)


http://www.use-roses.com

Freitag, 15. Juni 2012

Stangenbohnen

Jetzt ist es so weit. Die letzen Stangenbohnen sind drinnen.

Nur noch die Stangen einschlagen und Schnüre spannen und dann ist die Anbauzeit für heuer so gut wie vorbei. Heuer haben wir sechs Kreise in der Wiese gemacht.

Die restlichen Bohnen werden sich wie immer rund um die Gehege unserer Kaninchen und Hühner hochschlingen.

Eine neue Sorte hab ich heuer auch noch ergattern können - am Pflanzenmarkt von Schloss Hof wurden Kirschbohnen angeboten. Kugelrund und weinrot.

Ich bin schon gespannt, wie die schmecken werden.

http://www.use-roses.com

Hurra, noch mehr Sandsteine


Wir haben wieder einmal Steine geschleppt und ein neues Beet gebaut.

Diesmal half uns ein alter Freund der Familie beim Transportieren und Schleppen.

Wunderschöne Brocken mit Muscheleinschlüssen schichteten wir spiralförmig auf.

Den Abschluss bildet ein kleiner Turm in der Mitte.

Dann kam wieder die altbewährte Befüllung. Zuerst eine Schotter und darauf ein Gemisch aus Sand und Hasenkompost.

Ich denke, es ist ganz nett geworden.

http://www.use-roses.com

Sonntag, 10. Juni 2012

Meinem Vater


,dem ich mein Leben verdanke
,der mich ich sein lies
,der mich unterstützte
,der mir vieles zeigte und lernte
,der für mich Geschichten erfand
,der mich ermutigte
,der an mich glaubte
,der mir zuhörte
,der mir Ratgeber war
,der mir seine Schulter zum Anlehnen bot
,der Verständnis zeigte
,der mich tröstete
,der mit mir Streiche ausheckte
,der mit mir lachte
,der mir unter die Arme griff
,der mir Vertrauter war
,der mit mir sang und blödelte
,der mir immer ein Vorbild und Freund war
,der immer für mich da war, egal um welche Zeit.




Wenn ich in deine Augen blicke, seh ich deine Güte und Weisheit.
Wenn ich in deine Augen blicke, empfind ich Freude in meinem Herzen. Wenn ich in deine Augen blicke, spür ich Dankbarkeit, dass du mein Vater bist.

http://www.use-roses.com