Samstag, 27. September 2014

Mulchomania

Heuer hat unser Nachbar eine hohe Mauer an unserer Grundstücksgrenze hochgezogen. 2,10 Meter ragen nun neben unseren Himbeeren hoch.

Bei der ganzen Aktion sind leider sehr viel gute Erde und der über Jahre hinweg aufgetragene Hächselmulch verloren gegangen. Naja, wo gehobelt wird, da fallen eben Späne.

Und so versuche ich, die Fläche wieder zu zu mulchen. Ein paar Meter fehlen noch, dann ist es geschafft. Normalerweise verwende ich für dort gehäckselte Äste.

Das heutige Material waren aber Methusalemnüsse. Sie waren von einer extra guten Ernte vor zwei Jahren über geblieben.

Zu erst dachte ich mir, ich schmeiße sie auch einfach in den Häcksler, Als sie durch gerattert waren mussten wir leider fest stellen, dass die meisten auf Grund mangelnder Größe einfach nur durch transportiert worden sind.

So saß ich heute Nachmittag ein paar Stunden mit dem Hammer und klopfte sie alle einzeln auf. Bin ich froh, dass ich jetzt fertig bin. Gegen Ende ging alles nur mehr wie fern gesteuert. Nuss - Bumm - Nuss  - Bumm. Ich bin zur Nussklopfmaschine mutiert.

Aber jetzt ist alles draußen und wieder ein Stück geschafft! Und die Vögel haben auch noch was davon.


http://www.use-roses.com

Dienstag, 16. September 2014

Verücktes Wetter

Bin heute wieder mal ein paar Nüsse einsammeln gewesen und habe dabei folgendes - teilweise sogar noch in der aufgebrochenen Schale - entdeckt:

Wenn die jetzt in Folge des Dauerregens schon am Baum selbst austreiben, na servus.

Das Trocknen selbst gestalltet sich auch ziemlich schwierig.

Normalerweise habe ich sie in der Stube aufgelegt und nach ein paar Tagen kann ich sie in einem großen Korb lagern. Heuer wollen sie aber nicht trocknen. Überall feuchtelt es. So habe ich sogar schon eingeheizt, damit sie nicht zum schimmeln anfangen. Echt verrückt.

http://www.use-roses.com

Freitag, 12. September 2014

Schwammerln

Jetzt schon ganz schön groß, dieser junge Parasol
Heute wollten wir mit Minimonster wieder mal im Wald spazieren gehen.

Da dort, wo wir sonst gingen leider die gesamten Hänge abgeholzt wurden - echt traurig, was da alles dabei kaputt ging und wie viele Lebewesen ihr zu Hause verloren haben - gingen wir ein paar Kilometer weiter einen uns noch unbekannten Weg.

Etwas weiter im Gehölz begegneten wir einem Fuchs. Dieser hatte es gar nicht besonders eilig und spazierte in einiger Entfernung munter an uns vorbei. Ein wunderschönes Tier!

Als es schon dämmrig wurde, entdeckten wir sogar ein paar Pilze.Parasole, Boviste, Erdsterne und sonst noch so einiges. Minimonster lief aufgeregt von einem Pilz zum anderen. Fast wäre sie uns im Pilzrausch davon gedüst.
Erdstern
Junge Stinkmorchel?
Junger Pantherpilz?

  So wurde aus unserem kleinen Ausflug doch noch ein ein kleines Abenteuer. :-)

Ulrike, Fotos von Robert ;-)

http://www.use-roses.com