Montag, 20. Juli 2015

Montag, 13. Juli 2015

Zwischenbericht

Ich habe begonnen, meinen Obelisken fertig zu stellen. Ein paar Platten gehören noch angefertigt, gebrannt und glasiert.
Das Trichterhügelbeet ist nun fertig und die Pflanzen bereits gesetzt. Die Bohnen sprießen auch schon kräftig. Siebenundzwanzig verschiedene Arten sind es heuer inzwischen. Und ja, ich sammle sie, :-)
Der erste Teil des Weges ist bereits fertig. Auch das Beet ist nun schon komplett ausgehoben - eh klar - sonst gäbs ja kein Trichterbeet - und mit dem Schotter zum Betonieren gefüllt. Ein kleiner Teil ist schon mit grobem Material gefüllt: Sand, Steine und Schutt. Einige Pflänzchen habe ich auch schon gesetzt. Ein paar "musste" ich kaufen - Ochsenaugen, Knäulglockenblumen, Grasnelken, Witwenblumen -, weil sie sonst gestorben wären. Sie waren in einem so erbärmlichen Zustand, dass sogar meine Töchter meinten, die müssten mit, weil sie sonst keine Chance haben. Inzwischen haben sie sich gut erholt und blühen teilweise auch schon. Ich hoffe sehr, dass sie sich noch ordentlich vermehren werden.
Hier sieht man den Übergang gut: Fertiges Magerbeetstück mit lila Königskerze, fertiges Wegstück mit reichlich Estragon und die Grube mit links Betonierschotter.
Chilaili überlegt sich, was das wohl werden soll. :-)
Der Haufen und noch mal so viel muss noch für den Weg aufbereitet werden. Dann kann er auch von meinem Vater mit seinem Rollator gut begangen werden. Es geht voran!
http://www.use-roses.com