Samstag, 19. März 2016

Neues am Ostermarkt in Heiligenstadt

Hier hab ich mal ein paar nichttöpferische Bilder von unseren Exponaten am Heiligenstädter Ostermarkt für euch:

Seit neuestem gibt es Stoffblütenbroschen und -haarschmuck und Nadelkissenmäuse. Auch ein paar süße Holzhäschen erweitern unser Repertoire.

http://www.use-roses.com

Mittwoch, 16. März 2016

Schnee

In der Nacht auf heute hat es wieder kräftig geschneit. Um 10:00Uhr vormittags war aber wieder fast alles weggetaut.

Die Zwiebeliris und einige andere Blumen schauen auch schon wieder tapfer aus dem Schnee heraus.

 
Hier auf dem Birnbaum - ein Alexander Lucas - ist auch schon eines der neuen Steingutbeschriftungstafeln und ein Pflanzenschutzinsektenhotel zu sehen.

Der Thymian rund um den Baum ist noch ganz unter der Schneehaube versteckt. Aber nur maximal bis Mittag, wenn es so weiter taut.

Inzwischen blühen auch noch etliche andere Pflanzen. Der Jasmin meiner Großmutter rankt sich am Flieder hoch. Seine gelben Blütensterne leuchten schon von weitem.

Leberblümchen, Blausternchen und Lerchensporn bedecken große Teile des Gartens.

Die Tulpen und Narzissen stehen schon im satten Grün, ihre Knospen beginnen sich zu formieren.

Auch die Bäume bilden kräftige Blütenknospen aus. Das Mandelbäumchen ist schon kurz vorm aufbrechen.



Hier ist er, der Lerchensporn. Beim näher Hinsehen ist erst ersichtlich, vor welch einem Blütenmeer ich da gerade stehe.

Nachtrag: und wenn es heute draußen so kalt ist, dann macht es sich Griselda nach dem Essen in der Pfanne gemütlich:
http://www.use-roses.com

Donnerstag, 10. März 2016

Ein Brief von der ARCHE NOAH

Hurra, die lang ersehnten Paradeisersamen sind da. Wir machen ja heuer bei der Aktion "Vielfalt auftafeln" mit. Jeder, der heuer Paradeiservielfalt unterstützen wollte, konnte sich bis Ende Februar melden und die "Elternschaft" für zukünftige Paradeispflanzen übernehmen. Je nach Platz konnte man sich zur Begleitung von mehreren Sorten bereit erklären.

Der Samenbrief enthält in unserem Fall 3 Päckchen Raritätensaatgut aus dem ARCHE NOAH Samenarchiv und wartet nun auf den Anbau. Im Spätsommer 2016 ist - wenn alles gut geht - geplant, die Ernte aufzutafeln. Mehrere hundert Menschen mit den Früchten ihrer Pfleglinge werden sich in der Orangerie Schönbrunn einfinden und machen dadurch Vielfalt erlebbar.

Die Sorten klingen ja schon einmal spannend:
"Evergreen" mit Früchten in Grün und Gelb, "Brandywine Pink" in Rosa und "Silvery Fir Tree" (Karottentomate) in Rot.

Hoffentlich halten die Schnecken ihre hungrigen Mäuler in Zaum! :-)

http://www.use-roses.com