Montag, 29. Mai 2017

Besuch im Pflegeheim

Es ist immer wieder eine Freude, wenn man jemanden durch Besuch glücklich machen kann. 

Mein Vater, der seit einiger Zeit im Pflegeheim leben muss, blüht regelrecht auf, wenn ihn auch seine kleine Urenkelin besucht. 

Auch wenn er aufgrund seiner Erkrankung sich an vieles nicht mehr erinnern kann, mit ihr und uns gemeinsam lachen und blödeln kann er. :-)

Und wir freuen uns auch jedes mal mit ihm. 

Oft bringen wir Fotos von zu Hause mit, vom Garten und den Tieren. Wir erzählen ihm, was alles in letzter Zeit passiert ist. Vieles merkt er sich nicht und lässt es sich immer wieder neu erzählen. Manchmal vergisst er auch, wer wir sind. Unsere Namen weiß er schon lange nicht mehr. 

Doch dann plötzlich kommen kurze Erinnerungsfetzen hoch.

Es sind für mich wehmütige Stunden. Es ist schmerzhaft, wie sich ein hochintelligenter Mensch, der immer für seine Familie mit vollem Herzen da war, verändern kann, wie er durch seine Krankheit hilflos wird.

Papa, jetzt sind wir da, so oft wir können. Lass uns gemeinsam lachen.