Montag, 19. März 2018

Ostermarkt und Geburtstag

Beim Aufbauen
Meinen 50er verbrachte ich mit meinem Stand am Heiligenstädter Ostermarkt, auf dem wir wieder das Rahmenprogramm gestalten durften.

Mein Stand schmiegte sich wunderbar in eine Ecke hinein.

Am Tisch links hinter mir wurde eifrig getöpfert, gemalt, gebastelt und geschminkt.

Zwischendurch wurde mir gratuliert und immer wieder ein Ständchen gesungen. Auch auf eine Jause wurde ich eingeladen von lieben Menschen eingeladen. Ein Junge hatte sein neues Multifunktionsmesser mit dabei. Mit Hilfe von diesem stellten er mit mir unter anderem gemeinsam einen tollen Krepppapier-schmetterling her.

Mal hatte ich auch neue Kräutertöpfchen und Hasenanhänger aus Holz mit dabei.

Ebenso neu waren Herzanhänger aus Perlen und Draht.
Hier sind ein paar Impressionen aus der Pfarre:
Die Organisatorin mit wunderbaren Osterlämmchen    
Mein kunterbunter Frühlingsosterstand


Mit der Familie am Ball war es wirklich sehr nett. Da mein Mann  dem Feuerwehrkommandanten meinen Geburtstag verraten hatte, wurde ich von diesem mit einem tollen Azaleenstöckchen und einer Flasche Sekt überrascht. Der Saal sang für mich "Happy Birthday". Wir schwangen das Tanzbein und genossen den Abend.


Es war ein wirklich toller Geburtstag mit vielen, vielen lieben Menschen! Danke euch allen! ❤❤❤

https://www.use-roses.com

Mittwoch, 14. März 2018

Wetterprognose aus der Natur

Und wieder wird es winterlich, der nächste Kälteeinbruch steht kurz bevor. Dazu diese kleine Geschichte:

Letztes Wochenende haben wir begonnen, ein bisschen "aufzuräumen".

Es war ein sonniger Tag, Schneeglöckchen leuchteten hell auf der Wiese, ein gelbes Feld voll Winterlinge lockte zu meiner großen Freude zahlreiche Bienchen heran. Auch die ersten Zwiebeliris hatten sich innerhalb von drei Tagen zu voller Blüte entfaltet.

Der Rhabarber zeigte seine ersten Blattknospen. Zwischendurch naschten wir Scharbockskraut.

Die Entchen waren natürlich wieder voll dabei und haben eifrig mitgeholfen. 

Dabei habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, trotz frühsommerlichen Temperaturen noch ein paar Bäume zu stutzen.

Die Lehrmeinung sagt ja, nicht über 4°C, da sie sonst ausbluten können. Aber instinktiv befand ich den Tag dafür gut. Und siehe da, die Bäume haben es gewusst!

Noch lange bevor der nächste Temperatursturz vorhergesagt war. Das Holz war total trocken. Dabei hätten sie nach der Wärmeperiode ja schon voll im Saft stehen sollen. Doch siehe da, nicht die geringste Spur davon.

Es ist immer wieder faszinierend, in und mit der Natur zu arbeiten, in ihr zu lesen und von ihr zu lernen!

https://www.use-roses.com